Obama plant das Baltikum zu besuchen

dazu schreibt „Die Welt“ unter der Überschrift

Ukraine will Mauer an Grenze zu Russland bauen

http://www.welt.de/politik/ausland/article131861598/Ukraine-will-Mauer-an-Grenze-zu-Russland-bauen.html#disqus_thread

ein Leser Hampe kommentiert: Die Reise Obamas in das Baltikum ist okay, aber sehr schlau wäre es, wenn es danach weiter nach Moskau gehen würde.

GdC antwortet: im Wesentlichen gebe ich Ihnen recht, aber anscheinend ist Ihnen und vielen anderen die Situation im Baltikum gar nicht so geläufig.
Das Baltikum besteht aus 3 kleineren Staaten, die nach dem I. WK ihre politische Unabhängigkeit zurück erhielten und 1940 von der kommunistischen Sowjetunion genötigt wurden, einem Einmarsch der Roten Armee zuzustimmen.
In Folge wurde die Bevölkerung drangsaliert, terrorisiert, die Intelligenz nahezu ausgerottet. Wer sich weigerte, den kommunistischen Weg anzuerkennen, wurde erschossen oder ins GULAG verschleppt. Gleichzeitig wurden viele Sowjetbewohner, hauptsächlich Russen dort angesiedelt, übernahmen politische und wirtschaftliche Führungsposten.
Mit dem Einmarsch der Wehrmacht standen viele Balten auf und kämpften Schulter an Schulter mit den Deutschen für ihre Freiheit und GEGEN den Bolschewismus. Mit dem Rückzug der Wehrmacht kehrten die Kommunisten zurück und rächten sich fürchterlich. Bis zum Ende in Berlin standen Balten gegen den Bolschewismus mit der Waffe in der Hand. Die letzten Verteidiger Berlins – waren Balten (neben Franzosen und wenigen Deutschen). Die untergetauchten Widerstandskämpfer (z.B. Waldbrüder) im Baltikum konnten sich bis Anfang der 50-er Jahre halten, bis auch sie aufgeben mussten und größtenteils erschossen wurden.
Einer der erfolgreichsten deutschen Scharfschützen im II. Weltkrieg war ein Deutschbalte (Bruno Sutkus). Er durfte erst 1993 Sibirien verlassen…
Was aber am Tag der Unabhängigkeit Anfang der 90-er blieb war – bis zu 50% der Bevölkerung waren Russen, die noch heute zum Großteil sich weigern, die Verfassung der Staaten anzuerkennen und mit russischem Pass dort leben. In Narwa / EST beispielsweise sind 90% der Bevölkerung Russen … Obama sollte sich meiner Meinung dort raushalten, weil er nur Öl ins Feuer giesst! Das ist ein europäische Problem und das sollten die Europäer lösen! – von der Redaktion ZENSIERT
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s