Unbelehrbare …

in einem recht autentischen Artikel von  in der „DIe Welt“ zum Thema II. WK

4500 Panzer eröffneten Stalins Sturm auf Schlesien

Am 12. Januar 1945 begann der erwartete Großangriff der Roten Armee an der Weichsel. Die Ziele waren Breslau, Frankfurt (Oder) und Königsberg. Der Zeitpunkt für die Operation war gut gewählt.

http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article136271089/4500-Panzer-eroeffneten-Stalins-Sturm-auf-Schlesien.html

gab ein Mathias Farwig einige Kommentare auf meine Kommentare ab, Leider wurden meine Antworten darauf removed

Mathias Farwig  meint unter anderem: Die Mär vom Präventivkrieg können Sie noch so vehemend verteidigen – das macht es nicht besser. ….

GdC antwortet ihm: werter M.F. wer sehen will, findet … im Netz und in der Literatur genügend Informationen. Mir selbst haben mehrere Reisen nach Russland – wozu ich extra russich lernte – geholfen, heute klarer zu sehen, als noch vor 25 Jahren. Noch vor einigen Jahren war es z.B. UNDENKBAR, an der Alleinschuld Deutschlands am 1. WK zu zweifeln.

„Wenn er selbst Angriffspläne gehegt hätte, dann wäre das der perfekte Zeitpunkt gewesen, um als armes, angegriffenes Opfer seine Eroberungsabsichten zu kaschieren.“ – genau das tat er doch und er ist anscheinend heute noch damit, zumindest bei Ihnen, überzeugend.
Das Märchen vom regungslosen Stalin, der angeblich 14 Tage unauffindbar war … widerlegt durch die Besuchskladde seines Arbeitszimmer, in das im 20 min Takt die Funktionäre ein und ausgingen.
Die angeblich nicht vorhandenen Angriffspläne – längst veröffentlicht.
Der Fackelmännerbefehl …

Mathias Farwig meint weiter: dem deutschen Landser verdanken Polen, Tschechen, Rumänen, Slowaken, Ungarn, Balten, Albaner und Jugoslawen 50 Jahre Kommunistische Terrorherrschaft. …

GdC antwortet ihm: Werter M.F., wenn sie den II. WK als Teil des 2. Dreissigjährigen Krieges gegen Deutschland und nicht separat betrachten, werden Sie klarer sehen.
Die von Ihnen aufgeführten Länder wurden von den Westmächten an Stalin verraten und verramscht, zuletzt auf der Potsdamer Konferenz

Mathias Farwig meint weiter: Bis Mitte 1942 war die deutsche Industrie auch völlig ungestört, da das Kampfgeschehen weitab stattfand. Dennoch wurde ihr Potential nicht ansatzweise ausgenutzt.

GdC antwortet ihm: Wer Krieg um jeden Preis will, rüstet auf (nicht nur Nach!) und seine Wirtschaft um. Deutschland tat dies nicht, sehr wohl aber die Sowjetunion.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s