Pünktlich zum „Führergeburtstag“ meldet sich

Herr und berichtet in der „Die Welt“ von der letzten Bunkerparty:

So feierte Adolf Hitler seinen letzten Geburtstag

Ein letztes Mal traf sich am 20. April 1945 die Spitze des Dritten Reiches im Berliner Führerbunker, um Hitler zum 56. Geburtstag zu gratulieren. Als sich der Führer zurückzog, wurde es schrill.

http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article139797243/So-feierte-Adolf-Hitler-seinen-letzten-Geburtstag.html#disqus_thread

im Kommentar meldet sich ein Leser „“ mit: „Es ist auch unglaublich und beschämend …“

Gardes du Corps antwortet ihm: Man muss diese Zeit nicht glorifizieren, aber als das werten, was sie ist – die 2. Phase des zweiten Dreißigjährigen Krieges gegen Deutschland – und 12 Jahre in der ~1.200 jährigen Geschichte der Deutschen.
Und man muss wissen, dass der Nationalsozialismus in Deutschland nur zum Zug kommen konnte, weil zum einen der „Frieden“ von Versailles den Namen Frieden nicht verdient hat, von allen politischen Kräften in Deutschland – bis auf die Kommunisten – abgelehnt wurde und zum anderen die kommunistischen Bestrebungen, in Deutschland die nächste Etappe der bolschewistischen Weltrevolution zu vollziehen, von der bürgerlichen Mitte in Deutschland derart beängstigend aufgenommen wurden, dass sie den demokratischen Kräften nicht mehr vertrauten. Sie wählten die NSDAP, weil sie die Roten Schläger und Kommissare, mit GULAG, Genickschuss, Zwangsenteignung, Exprobiration der Exprobirateure (nach dem Zarenmörder Lenin) … nicht wollten. – von der Redaktion ZENSIERT

einem Leser antwortet Herr Kellerhoff: „Einen europäischen Revanchekrieg, mindestens gegen Polen, hätte es wohl in jedem Fall gegeben. Vielleicht auch einen Krieg gegen Frankreich. Aber doch keinen Weltkrieg …“

Gardes du Corps antwortet ihm: Werter Herr Kellerhoff,
nicht irgendwann, nicht vielleicht … 3 Tage nach dem Angriff auf – das durch die Westmächte zur Kompromisslosigkeit aufgeforderte – Polen war der Weltkrieg da. Erklärt – mit US-amerikanischem Wohlwollen, die sogar den Inhalt des Ribbentrop-Molotow-Paktes kannten – von England und Frankreich an Deutschland. So, als hätten sie nur darauf gewartet, den 2. Dreißigjährigen Krieg nach der Unterbrechung von 1918 endlich fortzusetzen
Mit freundlichen Grüßen – von der Redaktion ZENSIERT

Herr Kellerhoff antwortet gern auf Beiträge – das zeichnet ihn gegenüber anderen Redakteuren aus – allerdings streicht er auch rücksichtslos Lesermeinungen, die ihm nicht passen. Aber das ist ja auch sein Hausrecht 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s