Polarisation in der Flüchtlingsfrage

schreibt die Berliner – Zeitung heute:

Die europäische Flüchtlingssituation im Überblick

Von Mareike Meyer

Flüchtlinge ziehen in Dänemark über die Autobahn.  Foto: dpa

Weltweit sind nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks UNICEF etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht. In Europa scheint sich die Situation immer mehr zuzuspitzen. An Bahnhöfen und Zügen spielen sich zumeist dramatische Szenen ab.

http://www.berliner-zeitung.de/politik/-fluechtlingsproblematik-sote-die-aktuellen-ereignisse-in-,10808018,31705794.html


meint F.W.Seydlitz:

wäre es nicht besser, für die Flüchtlinge in der Türkei – da, wo Deutsche Urlaub machen, in 5-Sterne Hotels mit Vollverpflegung unterzubringen, als ihnen hier eine ungewisse Zukunft schmackhaft zu machen? Wie viele Flüchtlinge haben Sie selbst schon bei sich aufgenommen oder wie viel haben Sie bereits für die Flüchtlinge gespendet? Oder gehören Sie auch nur zu denen, die immer fordern, dass andere oder die Gemeinschaft alles zahlt?

antwortet ihm ein

Wenn Sie hoffen, Sie können mit diesen plumpen Suggestivfragen andere in Verlegenheit bringen bzw. deren Haltung/ Meinung über diesen sehr durchschaubare Strategie abqualifizieren, dann machen Sie einem gewaltigen Denkfehler. Flüchtlingshilfe ist de facto keine Privatangelegenheit, sonder eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Auch dafür bezahlt der Bürger Steuern. Was er darüber hinaus für Flüchtlinge tut, darüber muss er bei niemanden Rechenschaft ablegen. Und auch für Sie, mein lieber F.W.Seydlitz, wird sicher niemand damit anfangen. Für wen oder was halten Sie sich?

F.W.Seydlitz antwortet ihm:

Für jemanden, der für Hilfe zur Selbsthilfe ist, aber nicht für die Überflutung seines Heimatlandes.
Irgendwo muss auch mal Schluss sein! Und wenn Sie es als Ihre ganz besondere Herausforderung sehen, mehr zu helfen, als andere, steht es Ihnen frei zu Ihrem Ausländeramt zu gehen und dort so viele Verpflichtungserklärungen abzugeben, wie man Ihnen auf Grund Einkommen, Wohnsituation usw. zugesteht.
Aber bitte nicht allen aufhalsen!
Für wen ich mich halte? Für einen mündigen Patrioten!


Discussion in der DIE WELT 17 comments

PKK-Parolen an Wänden: Vermummte greifen Moschee in Bielefeld an

F.W.Seydlitz antwortet einem namaste

ja, Sie haben recht … immer mehr kommen her und bringen ihr Konflikt – aber auch Gewaltpotential mit. Sehe ich mir die bösartigen und hasserfüllten Gesichter der meist jungen Männer beim Durchbruch der Grenzen an, stelle ich mir vor, was passiert, wenn diese erst hier sind und nicht das bekommen, was sie sich erhoffen.
Und wer will sie dann stoppen?


Angela Merkel besucht Flüchtlinge: Selfies mit der Kanzlerin | Politik

F.W.Seydlitz meint:

Die Kanzlerin der Flüchtlinge! Nach ihrem Adventschoral: „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit; es kommt ein Heer gewaltbereit“ – ist es Zeit, sie zu fragen, ob sie ihren Eid: „Dem Deutschen Volke zu dienen, seinen Nutzen mehren und Schaden von ihm abzuwenden“, richtig verstanden hat ZENSIERT

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s