Die Regierung – ein aufgescheuchter Hühnerinnenhaufen – geschart um eine kinderlose Glucke

De Maizières Informationslücke beim Dublin-Verfahren

Das Chaos um den Familiennachzug ist gerade verdaut, da droht der nächste Zwist, ausgelöst von Innenminister de Maizière. Das Dublin-Verfahren wird wieder angewandt. Werden Syrer jetzt abgeschoben?

http://www.welt.de/politik/deutschland/article148700601/De-Maizieres-Informationsluecke-beim-Dublin-Verfahren.html

Was de Maizières Dublin-Bombe für die Syrer bedeutet

Julia_1 meint: Genau das ist der Punkt. Die „kommen“ nicht einfach illegal. Die überrennen uns förmlich und wir sollen deswegen sie mit Freudengesängen empfangen. Die Logik ist mir einfach fremd.
Gneisenau

Gneisenau antwortet:

es gibt aber auch nationale Visen, die nicht das freizügige Reisen erlauben. Z.B. für Austauschschüler für ein Jahr.
Die aber, die kommen, kommen Illegal. Keiner hat ein Visum und viele alle Papiere einfach weggeworfen

Gneisenau

Gneisenau Rita Hoffmann 19 hours ago

Die Frage stellt sich doch ganz einfach: ist die Regierung überhaupt gewillt, die Krise zu lösen?
Es ist jetzt 10 Wochen her seit dem Willkommensruf der Kanzlerin und täglich kamen um 10.000. Das kann kein Land schaffen!
Wenn die Regierung die Krise lösen will, aber nichts tut, könnte man weiter fragen: Kann sie es denn?
Bei ‚Nein‘ müsste sie eigentlich zurück treten und nicht erst morgen!

ein bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb antwortet, mir wert, vollständig übernommen zu werden (wer was dagegen hat, soll sich melden, bevor er eine Abmahnung versendet!):

Antwort…Nein, ist sie nicht. Sie weiß seit Anfang des Jahres was kommt, hat aber geschwiegen und noch schlimmer, rein gar nichts getan. Als dann bereits alles am Absaufen war, hat die Kanzlerin völlig bewusst eine Verschlimmerung der Lage verursacht. Dann hat sie sich trotz hunderter Notrufe nicht dazu bequemt, irgendwas für eine Steuerung oder Entlastung zu tun und hat mit dem Finger auf souveräne Staaten gezeigt, nach dem sie Recht und Gesetz der EU und Deutschlands, wie auch ihren Amtseid verletzt hat (worüber sich ja Richter, Anwälte und Experten völlig einig sind), die den Schlamassel nicht ausbaden. Dann wurden wir bezüglich der Notwendigkeit von Fachkräften belogen, der Qualifikation der Flüchtlinge, dann stellte sich heraus, die lieben, bescheidenen Flüchtlinge sind zu einem Großteil nicht lieb und bescheiden, in den Lagern breitet sich Kriminalität und Verfolgung aus, dann werden diese Vorfälle heruntergespielt, man verschweigt, dass nur eine Minderheit nach Paragraph 16 auch nur im entferntesten als politischer Flüchtling gelten kann, weil sie nämlich zu über 40% aus dem Balkan kommen, und von den restlichen 60% eigentlich alle bereits aus Lagern oder sicheren Drittstaaten kommen, weil sie dort nicht bedroht oder verfolgt werden, sondern wie die UN bestätigt, dort nicht versorgt werden (unter anderem von unserem Freund Erdogan) Ansonsten läuft diese Politik ohne Hirn und Verstand, denn der Flüchtlingsstrom, wird sich nicht rentieren, und sie werden auch keine demographischen Probleme lösen, die, die unfreundliche CDU Politik überhaupt erst ausgelöst hat, durch ihre Industrietreue. Denn niemand, der nicht nur dafür lebt Hartz IV und Kinder zu bekommen, kann sich Kinder leisten, wodurch…ach was rede ich eigentlich noch. Ihr müsst es ja erst 30 Jahre miterleben und das Kind muss in den Brunnen fallen…Mit Fakten hat es hier niemand mehr. Der Spiegel versucht im Interview, einem Ökonomen Rassismus zu unterstellen, der zu 60% Fakten beschreibt, und zu 40% das tut wofür er bezahlt wird, für die Lobby argumentieren…obwohl er dort nachweislich falsch liegt. Aber wen interessiert es? Wir reden ständig über Flüchtlinge, aber wie viele davon sind auf der Flucht? Auf der Flucht (diese ist ja genau definiert) ist man nicht dadurch, dass man über eine Grenze marschiert, und dabei den offiziellen Weg und damit das Landesrecht und das Territorium verletzt. Also 40 % können wir schon mal getrost raus streichen. Übrigens hat an dieser Einwanderungswelle die Kanzlerin und ihresgleichen eine Mitschuld. Wenn man von den Waffenlieferungen oder Herstellungsprozesse vom G36 in S.A. absieht, unterstützt sie, ihre Partei, sowie fast alle Parteien ein System des Kapitalismus, dem jede soziale Verantwortung fehlt. Wo diese Praxis herrscht, gibt es Jahr für Jahr mehr arme, weniger Mittelschicht, und mehr wenige Superreiche, bis sich Gegensätze gebildet haben, wie in Sao Paulo. Was tun diese Leute, sie holen sich Dinge mit Gewalt. Korruption und Raffgier ruinieren Europa gerade, haben die USA ruiniert, die eigentlich Pleite ohnegleichen sind, haben Afrika niemals eine Entwicklung gegönnt, der Nahe Osten will sich gar nicht entwickeln, sondern träumt vom weltweiten Anbeten Allahs, was nur zur Folge hätte, dass jede Wirtschaft den Bach runtergeht. Mit Dem Aufbau und kultivieren von Systemen hat man es nicht so, wenn man nicht denken darf und nur auf dem Teppich rumbeten muss. Irak, Pakistan, Iran, Syrien, Libanon, Jordanien, Saudis, Katar…noch mehr Beispiele gefällig ? Die ägyptische Hochkultur wurde vernichtet, wie viele andere auch. Und ja, dafür gibt es genau einen Faktor, dieser verhindert auch gute Bildung, und siehe, von den Flüchtlingen sind kaum welche kurzfristig in den Arbeitsmarkt integrierbar. Und ja, man kriegt hier in Deutschland mit einem Abitur teilweise nicht mal eine Lehrstelle als Forstwirt. Wir haben Chemiker, Physiker, Juristen ohne Job, Tausende Ingenieure, die richtige Ingenieure auf europäischem Standard sind, nicht auf syrischem Standard. Politisch inkorrekt? Wer legt das fest? Die Wahrheit mag nicht schön sein, aber wenn man diese Probleme alle mit dem senken der Qualität lösen will, stürzen bald nur noch Brücken ein, oder Flughäfen verbrauchen 10 Mrd. Euro und am Ende sind sie immer noch unnutzbar.

Gneisenau

Gneisenau bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb 8 hours ago

Das kann ich guten Gewissens unterschreiben!


Empörung über Steinbachs (CDU) Helmut-Schmidt-Tweet zu Migranten

Was hat die Frau schlimmes oder gar unanständiges getan? Sie hat den Altkanzler redlich gewürdigt, so wie er es verdient hat.
Gneisenau

Gneisenau antwortet:

ich finde auch nichts Anstößiges daran. Bin aber auch kein Berufsprotestierer.

30. August 2015

Altkanzler Helmut Schmidt: “Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden”

Hamburg. Ex-SPD-Bundeskanzler Helmut Schmidt (96) übte bereits 2005 harsche Kritik an der bundesdeutschen Asylpolitik und verlangte im FOCUS einen radikalen Kurswechsel in der Ausländerpolitik. Seine Kritik ist heute aktueller denn je: “Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden”, sagte Helmut Schmidt in dem Interview.

Als Mittel gegen die Überalterung komme Zuwanderung nicht in Frage. “Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.”

Deutschland habe sich damit in den vergangenen 15 Jahren übernommen. “Wir sind nicht in der Lage gewesen, alle diese Menschen wirklich zu integrieren”, sagte Schmidt schon damals. “Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.” Diejenigen, die sich nicht in die deutsche Gesellschaft integrieren wollten oder könnten “hätte man besser draußen gelassen”. (sp)

Gneisenau

Gneisenau piti 19 hours ago

Ein kluger Mann! Deutscher Offizier – Luftwaffe! Schade, dass Deutschland solche Menschen mit Charakter immer weniger hat und keinen davon in der Regierung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s