Wozu noch tapfer sein?

Heißt der Titel eines von mir sehr geschätzten Generals. Ich war persönlich bei ihm zum freundschaftlichen Gespräch am 30. Juni 1990 eingeladen. Unvergessen! Er wollte nicht mehr in einer Armee dienen, die zum „Verkauf“ anstand und dessen Soldaten nach Belieben beleidigt und herab gewürdigt werden dürfen.

Deutschland verabschiedet Soldaten in den Anti-IS-Einsatz

Es wird ernst: Deutsche Soldaten werden in Syrien im Kampf gegen die Terrormiliz IS eingesetzt. Die ersten Piloten haben sich kurz vor Weihnachten auf den Weg gemacht – mit „mulmigem Gefühl“.

Anfangs war für den Tornado lange Zeit keine Munition verfügbar. Gottseidank brauchen sie nur Landschaftsaufnahmen machen.

Gardes du Corps

Gardes du Corps antwortet:

Luftbilder werden gemacht nicht im Tiefflug mit Ausweichbewegungen und serienmäßigem Abwurf von Täuschkörpern. Die Piloten werden bewusst Gefahren ausgesetzt, vor denen die Regierung sie nicht einmal schützen kann. Verheizt!

 

Gardes du Corps

Gardes du Corps kommentiert:

eine Frechheit, dass Deutsche im Ausland für andere die Kastanien aus dem Feuer holen sollen. Mit Maschinen, die mehrere Jahrzehnte alt sind, für die es keine Ersatzteile gibt, die Piloten nicht auf ausreichend Flugstunden kommen.
Und die Bundesrepublik ist nicht mal in der Lage, Rettungseinsätze für eventuell verunfallte oder abgeschossene Besatzungen zu organisieren!
Eine Armee die totgespart ist und deren Soldaten ungestraft als ‚Mörder‘ bezeichnet werden dürfen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s