kriminelle Ausländer – Raus!

Mit diesem „Plan“ will Berlin gegen kriminelle Clans vorgehen

In Teilen Berlins herrscht ein Klima der Angst. Clans haben das Sagen, es ist die Rede von Paralleljustiz. Der Berliner Senat will dem ein Ende setzen. Und hat dafür einen ganz speziellen Plan.

IMHO ist das nur noch Kosmetik. Diese Leute haben mittlerweile die Anzahl & die Organisation, einen eigenen Parallelstaat zu bilden, ähnlich wie im Gaza Streifen. Wenn Menschen sich nicht an geltende Gesetze halten wollen & lokal eine Mehrheit stellen, dann ist der Zug abgefahren. Dann kann man noch von außen Polizei oder Militär schicken, aber wozu? Wir haben dieselbe Situation wie in Israel & es ist nur noch eine Frage der Zeit bis wir eine „Intifada“ haben.

Gardes du Corps

Gardes du Corps antwortet:

Man könnte sich die ganzen Ausgaben sparen, wenn man kriminelle Familien sofort abschiebt!

 

Phrasierer antwortet darauf:

1. Haben viele von denen unsere Staatsbürgerschaft
2. Wissen die anderen nicht wo sie herkommen.
3. Sind die nicht mehr so kriminell, die haben ihr gewaschenes Schwarzgeld in den Berliner Immobilienmarkt geworfen und sind jetzt ehrliche Großgrundbesitzer.
Um denen wirklich das Handwerk zu legen benötigen wir neue Gesetze, gegen die alten sind die super gerüstet, das hat die Justiz zu lange verpennt!

Gardes du Corps

Gardes du Corps entgegnet:
Wartet auf den ZENSOR

wenn sie sich eines Tages an der nordafrikanischen Küste mit lHG (leichtes Handgepäck) wiederfinden und sie keine deutschen Papiere mehr haben, sollte das Problem gelöst sein. Dazu genügt konsequentes Handeln, ein politischer Wille und keine juristische Spritzfindigkeit

Gardes du Corps

Gardes du Corps kommentiert:

Hier soll wieder nur das Wahlvolk beruhigt werden! Es gibt viele Viertel in Berlin, da traut sich die Polizei nur noch mit mehreren Streifenwagen hinein. Zeugen schweigen nicht nur aus Angst, sondern weil sie das deutsche Rechtssystem ablehnen. Die kriminellen Familien haben inzwischen ein Vermögen in Immobilien angelegt, die auch jetzt an Flüchtlinge vermietet werden. Für Monatsmieten von um die 10.000 EUR.
Gab es vor 20 Jahren nur 2 Problemviertel, gibt es heute 6 ganze Problemstadtbezirke.
Während in den im Artikel genannten 5 Bezirken die arabischen Clans überrepräsentiert sind, sind es in mindestens 3 inzwischen die Russen. Berlin gehört immer weniger den Berlinern

 Kreuzritter2 Zeigen wir ihnen, wo der Frosch die Locken hat!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s