Die „Flüchtlings“-Lügen

Heute wird in der deutschen Presse eine Studie über die arabische Jugend vorgestellt, die beweisen soll, daß die jungen Araber den „Islamischen Staat“ mehrheitlich ablehnen. Die Intention der „Arab Youth Survey 2016“ ist recht schnell erklärt: Es soll der Eindruck entstehen, die arabische Jugend lehne Gewalt ab, sehne sich nach Arbeit und könne mit Religion nichts anfangen. [mehr]

Solch eine Studie kann nur eine ganz bewusste Täuschung der Deutschen sein, denn die Realität sieht anders aus!


„Flüchtlinge haben kein gleiches Recht auf Gesundheit“

Medizinische Hilfe für Flüchtlinge ist auf akut nötige Eingriffe beschränkt. Ärzte beklagen eine Zwei-Klassen-Medizin. Selbst bei ernsten Krankheiten würden erforderliche Therapien oft nicht bezahlt.

Zahnärzte, Fachärzte oder Allgemeinmediziner??? Und es soll auch Ärzte geben, die gut verheiratet sind und Doppelverdiener sind. 😉

Gardes du Corps

Gardes du Corps antwortet:

was soll die Neid-Debatte? Meine Frau ist Ärztin und sie arbeitet dafür hart! Und sie musste lange dafür studieren, sich weiter bilden!
Das Problem ist, dass alle gleich behandelt werden sollen, aber immer weniger dafür bezahlen. Und jetzt kommen noch mehrere Millionen dazu, die niemals in die Kassen einzahlen werden!
Soziale Gerechtigkeit ist nicht, dass wenige Leistungsträger für alle zahlen müssen! Leistung muss sich auch lohnen!

Gardes du Corps kommentiert:

es ist jedes Menschen Privatangelegenheit, für seine Gesundheit zu sorgen und sich gegen Krankheiten zu versichern. Wer das nicht will und/oder nicht kann, darf keinen Anspruch auf 1. Klasse Medizin haben.
Das ist in hohem Masse ungerecht gegenüber den Beitragszahlern!
Wer der Meinung ist, dass es notwendig ist, für jeden die Sozialversicherung zu öffnen, möge bitte mit eigenen Beiträgen für „Flüchtlinge“ beginnen.


Tränengas gegen Flüchtlinge in Idomeni

Im Flüchtlingslager Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze eskaliert die Lage wieder. Mazedonien hindert Migranten mit Tränengas am Grenzübertritt. Dabei gab es zuvor Zeichen der Entspannung.

Gardes du Corps

Ich will nicht, dass die hier her kommen und bin für den konsequenten Schutz der Grenzen vor dieser illegaler Einwanderung!
Ich – 12 Jahre gedient – wäre sofort bereit, mich zur Verfügung zu stellen. Für den Schutz der Zukunft meiner Kinder, für mein Vaterland!

Gardes du Corps

Die Grenze muss konsequent geschützt werden, denn es geht um unser Land, um unsere Heimat – um die Zukunft unserer Kinder. Wer das nicht so sieht, liebt Deutschland nicht!
Deutschland muss sich mehr bei der Sicherung der Grenze engagieren und nicht „Flüchtlingen“ helfen, illegal, halblegal oder egal in das Land zu kommen.
An dieser Stelle aber schon mal: Danke Mazedonien!

Schützt die Grenzen!MG

brennerpassSeit einigen Tagen ist am Brenner, wo Österreich auf Italien trifft, die Aktion „Grenzmanagement“ angelaufen. Der südliche Nachbar Deutschlands hat mit dem Bau einer neuen Grenzkontroll-Infrastruktur begonnen. Schon seit Wochen ist klar, dass die Schließung der Balkanroute die Invasion wieder nach Italien umleiten wird. Allein am Montag und Dienstag dieser Woche „rettete“ die italienische Küstenwache wieder rund 4.000 Invasoren Richtung Europa. Die meisten werden sich in Italien nicht genug „geschützt“ fühlen und weiter über Österreich nach Germoney reisen wollen. Österreich will sich wappnen, Italien rebelliert und ruft die EUdSSR zu Hilfe. [mehr]

Was würde wohl die fette kinderlose Matrone machen, wenn nicht die Nachbarn die Illegalen und Rapefugees aufhalten würden?

STOPPT diese Invasion an den Quellen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s