Luftkrieg – Luftschutz

Hitlers Flaktürme sollten Burgen des Dritten Reichs werden

Die gigantischen Betonfestungen von Berlin, Hamburg und Wien sollten Wunderwaffen sein – und nach dem „Endsieg“ monströs umgestaltet werden. Doch dann versagten sie im Kampf gegen feindliche Bomber.

Alles klar Herr Kellerhoff, nachdem Hitler in der Festungshaft beschloss, die Welt zu erobern, plante er, nach dem Endsieg im Herzen der Großstädte Burgen zu erbauen!
Im Text steht dann aber, dass sie im Frieden umfunktioniert und verkleidet werden sollten. Sogenannte Tarnburgen?

Gardes du Corps

Gardes du Corps kommentierte:

Eine Flak ist eine Abwehr- oder Verteidigungswaffe. Der Vergleich mit einer Wunderwaffe hinkt!
Sie wurden hoch positioniert, um ein grosses Schußfeld zu habe und der Unterbau diente Tausenden Menschen – allermeist Zivilisten – als Schutz.
Diese Verteidigunsgwaffen waren in Wohngebieten positioniert, nicht in der Nähe von Strategisch wichtigen Militäranlagen.
Flakstellungen bewirkten, dass die angreifenden Bomber nicht zu tief fliegen konnten und je höher sie flogen, um so ungenauer trafen sie. Von daher ist es keine Fehlkonstruktion.
Sie wären nicht notwendig gewesen, hätte man zivile Ziele nicht angegriffen

Alle weiteren Beiträge wurden etwa 8 Stunden nach Veröffentlichung gelöscht …

Gardes du Corps Esoto 10 hours ago ZENSIERT

In der Nacht vom 2. Dezember 1943 gab es einen verheerenden Bombenangriff auf die Wohnviertel im Berliner Süden, Lichterfelde, Mariendorf … Heute gibt es zu Ehren eines abgeschossenen Besatzungsmitgliedes (Nordahl Grieg) einer dieser Bomber einen Gedenklauf entlang des Teltow-Kanals

Gardes du Corps Guest 18 hours ago  ZENSIERT
„moral bombing“ bedeutet nicht Zerstören von Rüstungsindustrie und „Feuerstürme“ sollten nicht in Raffinerien entstehen. Die Angriffsziele der 1.000-Bomber-Angriffe waren ausnahmslos Wohngebiete

Gardes du Corps Reinhard Aschenbrenner 19 hours ago ZENSIERT
Guernica wurde nicht von Deutschland angegriffen, alle drei Ziele waren aber militärische.

Dieser „Militärexperte“ fragt in einem anderen Kommentar, ob man mit einer Flak auch aus der Bewegung vom Transportkarren schießen kann …

Gardes du Corps Guest 19 hours ago ZENSIERT
Na da lies er doch nochmal genau nach, wo die Franzosen die Reichsgrenze überschritten. Sie taten es!

Gardes du Corps Heisenberg a day ago ZENSIERT
Sie haben natürlich recht, nur, da wird nicht so ein großer Aufwand mit Schutzbauten für Zivilisten betrieben und sie sind auch nicht innerhalb von Wohngebieten disloziert.

Es gab zwar schon vorher Luftschutzmassnahmen, allerdings ist man wohl nicht davon ausgegangen, dass die Zivilbevölkerung vorrangiges Angriffsziel wird, weil es ja auch im Widerspruch zu allen internationalen Vereinbarungen war.

Gardes du Corps Guest 2 days ago ZENSIERT
Das ist seine und die derzeit politisch korrekte Auffassung.
Andere meinen, dass der 2. WK bereits in Versailles begann

 

und wie ich gerade sehe, wurde auch in dem Artikel „Luftschlacht 1940, ein Irrtum…“, in dem es um den Angriff auf Truppenkonzentrationen in WILUN / PL ging komplett gelöscht. Der politisch korrekte Mist dummer Kommentatoren blieb stehen

Herrn Kellerhoff geht es gar nicht um Wissenschaftlihkeit, es geht imhm um Merchendising für seine zahlreichen Auftragsbücher … (siehe seine Kommentare)

Einige unter einem früheren Pseudonym F.W.Seydlitz geschriebene Artikel zum Thema sind unter dem link zu finden:  „Luftschlacht 1940: Der Bomber kam…“
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s