Haltet die Linie!

In Idomeni an der mazedonischen Grenzen harren immer noch Tausende Illegale aus und fordern durchgelassen zu werden. Immer wieder eskaliert die Lage, es werden Steine auf die Grenzschützer geworfen, der Zaun wird beschädigt, Brände werden gelegt. An beinahe allen gewalttätigen und aufwieglerischen Aktionen sind linke Refugee-Welcome-Anarchos beteiligt. Bei der jüngsten Aktion wurden Kinder in Szene gesetzt und nach dem linken Motto „Geschlossene Grenzen töten“, das wir auch von Demos in Deutschland kennen, angehalten mit einem Sarg symbolisch die Humanität zu Grabe zu tragen. Aber nicht nur zum Demonstrieren werden die Kinder angestachelt, sondern sie sollen auch lernen zu hassen wie die Erwachsenen. Wie wir es vom islamischen und linken Hassmob gewohnt sind verbrannten sie medienwirksam für die Kamera eine Deutschlandflagge. Das ist der Nachwuchs, der den Linken helfen soll Deutschland zu vernichten. (lsg)

GdC meint:

Wenn es uns nicht gelingt, sie aufzuhalten und nicht erst in UNSER Land zu lassen, werden sie eines Tages nicht nur Flaggen verbrennen.

Was bei den meisten jungen Flüchtlingsfrauen auffällt, die her schon aus Aldi und LIDL mit dicken Taschen kommen – bezahlt auch von MEINEM Geld! – ist, dass sie ein bis drei Kinder an der Hand haben und einen Braten in der Röhre.

Die hatten wahrscheinlich auf der schweren und unmenschlichen Flucht nichts weiter im Kopf, als weiter fröhlich zu po..en

Haltet die Linie!

#28 Drohnenpilot   (10. Mai 2016 12:51)  meint:

Schon von 30.09.10 und es wurde immer SCHLIMMER!

Moslems bringen uns GAR NICHTS außer Gewalt, Kriminalität u.ä.

Sie schaden unserer Gesellschaft unserem Land!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mehrheit der Deutschen sieht Muslime als Belastung

Die Deutschen sehen muslimische Migranten mehrheitlich als Belastung. Besonders in Ostdeutschland ist die Skepsis groß.
Die Mehrheit der Deutschen sieht einer Umfrage zufolge in muslimischen Migranten eine Belastung für Deutschland. In einer repräsentativen Umfrage des Allensbach-Instituts urteilten nach Angaben der „Financial Times Deutschland“ 55 Prozent, dass diese Einwanderergruppe „sozial und finanziell wesentlich mehr gekostet als wirtschaftlich gebracht hat“. Lediglich ein Fünftel der Befragten ziehe eine positive Bilanz.

Besonders groß falle die Skepsis in Ostdeutschland aus, berichtet die Zeitung. Dort hätten 74 Prozent ein negatives Urteil über muslimische Migranten gefällt, im Westen seien es 50 Prozent. Darüber hinaus glaubt der Umfrage zufolge mehr als ein Drittel der Bevölkerung, dass Deutschland durch die Einwanderer „auf natürlichem Wege durchschnittlich dümmer“ werde.

Die Migranten seien im Schnitt schlechter gebildet und bekämen mehr Kinder, heiße es. In Ostdeutschland stimmen sogar 37 Prozent den Angaben zufolge der Verdummungs-These zu, nur 33 widersprechen ihr.

Ex-Bundesbanker Thilo Sarrazin erhält für seine kritischen Äußerungen zur Migration den Angaben zufolge weiter großen Zuspruch: 60 Prozent geben ihm überwiegend recht, nur 13 Prozent lehnen seine Thesen ab.

http://m.welt.de/politik/deutschland/article9968989/Mehrheit-der-Deutschen-sieht-Muslime-als-Belastung.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s