zur Geschichte der Deutschen …

fahne4aals kleiner Beitrag zu einem FB-Beitrag:

C.H. meint: Wir müssen nicht uns überzeugen, sondern versuchen, die Menschen aus ihrer Lügen-Matrix herauszuholen, da jeder gerettete Mensch etwas wert ist. Es kann natürlich sein, dass Herr M. G. gar nicht gerettet werden kann oder will, da er eine Systemmarionette ist, oder ggf. sogar für diesen Unsinn den er schreibt bezahlt wird. Um diesen Unterschied zu erkennen, darf er hier etwas schreiben. Momentan sieht es allerdings schlecht aus.

GdC antwortet ihm:
Verstehe ich. Allerdings ist das, was er (M.G.) schreibt, so verworren und Knoppscher – bzw. Kellerhoffscher Stil, dass es schon fast weh tut, nur beim Lesen. Und man müsste beim Urschleim anfangen, ihn zu widerlegen.

Besser, man legt sich, ohne sich in Details zu verlieren, zurecht:

– Unsere Vorfahren waren fleißige und tüchtige Menschen, keine notorischen Verbrecher, nicht wilder, nicht aggressiver, als ihre Nachbarn – im Gegenteil!
– auf Grund ihrer geografischen Lage waren sie besonders häufig feindlichen Zugriffen ausgesetzt, Deutschland war im Mittelalter Ort zahlreicher Fehden ausländischer Mächte, was sie wehrhaft gemacht hat
– das hat sie auch hart werden lassen, aber nicht brutal oder eroberungssüchtig
– sie waren nicht schlechter, als ihre Nachbarn im Europa, allerdings in den letzten 400 Jahren die Friedlichsten!
– der letzte Kaiser – Wilhelm II., von den Feinden Deutschlands und den linksrotgrünen / Gutmenschen- / Verbrechern am Deutschen Volk gern als Depp dargestellt – war ein Friedenskaiser – im Gegensatz zu seinen Cousins Georg V. von England und Nikolaus II. von Russland – er erhielt Deutschland 26 Jahre lang den FRIEDEN
– in den letzten 400 Jahren war Deutschland die friedlichste Nation in Europa
– der Reichtum und Wohlstand und das Ansehen der Deutschen in der Welt beruhen nicht auf Sklaverei, auf kriegerische Eroberungen oder Unterdrückung von Nachbarstaaten, sondern auf Fleiß, Tüchtigkeit, Erfindungsgeist.
– Deshalb musste Deutschland 800 Jahren geteilt bleiben und war Schauplatz des grausamsten Krieges des Mittelalters (1618-1648) und
– als endlich Deutschland 1871 vereinigt war, taten die Großmächte alles, seine wirtschaftliche, völkische und militärische Kraft zu zerschlagen und
– von 1814 bis 1864 – also 50 Jahre lang – war Preußen der Garant für Frieden in Mitteleuropa und von 1871 bis 1914 – also 43 Jahre lang – das wiedervereinigte Deutsche Reich, solche langen Friedensperioden gab es vorher nicht

– taten dies gründlich in einem zweiten Dreißigjährigen Krieg der den Deutschen große Siege in aufgezwungenen Kriegen brachte, aber auch zwei furchtbare Niederlagen und einer anschließenden 70-jährigen Umerziehung

 

arndt_eisen_kreuz_erbert__300x473_
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s