Freunde, das Land ist im Arsch!!!

Nur 17,5% in der optimistischen Prognose von INSA der wahlberechtigten Deutschen sind für die einzige Alternative für Deutschland … Doppelt so viele aber, nämlich 38% allein für LinksRotGrün …. für die Deutschlandabschaffenwoller und „Offene Grenzen für ALLE“-Woller …

Entweder, wir bauen – zumindest einen Teil Deutschlands – zur Festung aus, denn Hessen, NRW, Berlin … sind ohnehin verloren oder

darüber denke ich nach:

Ausweichen nach Ostpreußen, mit Patrioten sammeln und wenn hier alle LinksRotGrünen abgeschlachtet sind, das Land mit Hilfe der Polen und/oder Russen zurück erobern. Dazu bedarf es aber geistiger und körperlicher Fitneß und einer militärischen Ausbildung – deshalb kommen nur Gediente in Frage …

Aber mehr als ein Dutzend werden es wohl nicht werden

IMG-20120809-00051 am kurischen Haff … wunderschönes Land mit Perspektive für Menschen mit Wissen und Können

Heute:
Fussball-WM 2018 – Endspiel

eine weiße Mannschaft spielt

Quellbild anzeigen

gegen

Quellbild anzeigen

Bin kein Fussball-Fan – aber ich möchte, dass eine weiße Mannschaft gewinnt und das ist die „französische“ nicht

Daumen drücken für die Ustaschi bzw. die Enkel der „Handschar“ – äh Kroaten!

Haut sie weg:
Bild könnte enthalten: 12 Personen, Personen, die lachen, Text
Afrika hat gewonnen …

Advertisements

Sieg im Westen

Westfeldzug-1940-a

Sieg im Westen – nach nur 6 Wochen Kampf

03. September 1939 – Frankreich erklärte dem Deutsche Reich den Krieg – beginnt damit das fünfte mal innerhalb 200 Jahren* kriegerische Handlungen und begann damit die zweite Etappe des 2. Dreißigjährigen Krieges gegen Deutschland (1914-1945), begnügte sich aber vorerst mit Plänkeleien und gelegentlichen Bombenabwürfen über dem Reich … als Deutschland dann am 10. Mai des Folgejahres hart und heftig zuschlägt, kapitulierte das zahlenmäßig, artilleristisch und panzertechnisch stärkere Frankreich nach nur 6 Wochen Waffengang

* 2x davon an Preußen

aus damaliger Sicht:
https://archive.org/details/1941-Sieg-im-Westen
Verwalten

Belle Alliance 1815

belle-alliance-waterloo-1815-a

Nach der verlorenen Schlacht von Ligny zwei Tage zuvor, führte Gneisenau – der Sieger von Kolberg 1807 – die Preußen zur Unterstützung Wellingtons, der sich verzweifelt gegen die angreifenden Franzosen des Usurpators südlich des Städtchens Waterloo defendierte.

„Ich wollte, er wäre Nacht – oder die Preußen kämen!“

, soll er ausgerufen haben. Und die Preußen kamen! Retteten zum zweiten mal Europa gegen Napoleon, in dem sie ihm in die Flanke fielen und N. zwangen, ihnen seine Reserven entgegen zu schicken. Gegen Abend erschien Blücher – der Sieger von der Katzbach 1813 und stieß mit dem Korps Bülow – des Siegers von Großbeeren 1813 – in Napoleons verzweifelten Generalangriff auf Wellingtons Zentrum, durch, bis zu dem Örtchen Belle Alliance. Dorthin ritt dann auch Wellington, seinem Retter zu danken.

Vor lauter und ewiger Dankbarkeit zwangen die Sieger des Zweiten Dreißigjährigen Krieges gegen Deutschland den Namen der Schlacht 150 Jahre später in den deutschen Schulbüchern in „Waterloo“ umzubenennen – der „Belle Alliance Platz“ in Berlin mit der Siegessäule heisst heute Mehring-Platz

Ligny 1815

Ligny-1815-a16. Juni 1815 – Blücher stellt sich mit seinen Preußen dem Ursupator in den Weg, In der Feldschlacht wird er verwundet und gilt kurze Zeit als vermißt.
Gneisenau – der Sieger von Kolberg 1807 – gibt den Befehl, die Schlacht abzubrechen und an die Seite Wellingtons abzumarschieren.
Dieser Entschluß führte dazu, daß die Preußen am 18. Juni in die Schlacht von Belle Alliance * siegreich eingreifen konnten! Sieg – Victoria für die Preußen und das weitgehend aus Deutschen bestehende Heer Wellingtons
*(Nach der Niederlage Deutschlands im zweiten Dreißigjährigen Krieg gegen Deutschland nur noch als Schlacht bei Waterloo bezeichnet – der ehemalige Belle-Alliance-Platz in Berlin mit der Siegessäule – heute Mehringplatz)

AfD verklagt Merkel vor dem Verfassungsgericht

AfD – wir halten Wort!

Was die „Qualitäts- und Wahrheitsmedien“ verschweigen:

Ist Merkels Vorgehen sogar als Staatsstreich zu werten?

In der eigenmächtigen Grenzöffnung 2015 für unkontrollierte Einwanderung sehen viele Beobachter laut einer Pressemitteilung der AfD nicht nur einen bis heute andauernden Rechtsverstoß, sondern darüber hinaus einen Staatsstreich. Bestätigt werden sie darin sowohl von namhaften Staatsrechtlern, als auch von einem Obergericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit. „Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich … seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt“, urteilten die Richter des Oberlandesgerichts Koblenz am 14. Feb. 2017 unter dem Aktenzeichen 13 UF 32/17. Darüber wird nun das BVerfG befinden. Das Urteil wird sicherlich von vielen als Gradmesser dafür gewertet werden, inwieweit die höchste Gerichtsbarkeit in Deutschland noch unabhängig ist oder bereits von linksgrünen Ideologen unterwandert wurde.

Quelle und mehr auf PI-News.net

Dieses Weib muß weg! Und mit ihr alle ihre Claqueure!

Die gestrige Rede von Höcke – das krasse Gegenteil zu dieser kinderlosen Adipösen: